206 – Republik der Heiserkeit

„Was bleibt mir anderes übrig, als mit meiner Armut anzugeben?“
Huch, Punk auf Deutsch?! Mitnichten, zum Glück. Das hundert mal gehörte Gedöns aus Gröhlen, Parolen und immer auf die zwölf haben 206 schon hinter sich gelassen, bzw. gar nicht erst nötig. „Republik der Heiserkeit“ also. Eine neue Losung, nicht mehr und nicht weniger soll präsentiert werden. Nun, es gelingt. Also musikalisch auf jeden Fall und das ist an dieser Stelle erstmal ausschlaggebend.
206 rühren Beton an, wollen nicht trösten oder sich kumpelhaft an deine Seite stellen, sie sparen sich ihr Dauerfeuer an schlauen Pointen und Slogans lieber auf, um sie zwischen den Polen Wut, Verachtung und Resignation unterzubringen. Und die Musik dazu? Punk mit einer bluesigen New-Wave-Schlagseite. Oder so. Als ob es nicht völlig egal wäre, wo wir 206 jetzt genau zu verorten haben.
Der Bass knarzt vorneweg und gibt, zusammen mit einem furztrocken abgenommenen Schlagzeug, die Grundrichtung vor, die stets aufs nötigste runtergebrochen ist. Es ist ein großer Verdienst dieser Truppe, dass dieser offensichtliche Hang zum instrumentalen Stoizismus nicht in gnadenloser Monotonie endet. Die Songs, so scheint es, brauchen schlicht und ergreifend nicht mehr, über die volle Länge lebt das Album von der Kälte, die es durchweht. Und natürlich von den wohldosierten Ausbrüchen aus dem wavigen Frösteln. Und überhaupt, Kälte: „Keine Sonne, keine Cola“, „Blutig im Schnee“, „Kältester Tag der Welt“? Es gibt schon im Blick auf die Titel keinen Zweifel: für wohligen Schönklang ist hier kein Platz. Das besagte „Blutig im Schnee“, das sich plötzlich von der Leine losreisst, ist da so ein Beispiel. Das folgende „Baader“ versucht erst gar nicht, sich zurückzuhalten und tritt mit seinem astreinen Punk Türen ein. Und dass „Kratzer to the top“, „Goldjunge“ und „Dauerwerbesendung“ starke Songs sind, steht außer Frage.
Um es kurz zu machen. „Republik der Heiserkeit“ ist ein hintersinnges und gutes Album. Und 206 ein willkommener Neuzugang in der hiesigen Bandlandschaft.

Ein Gedanke zu „206 – Republik der Heiserkeit

  1. Pingback: 206 – Neues Video « heartcooksbrain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*